• Manuel

Bianca & Conrad



Bianca, Conrad und ich . . . Was mit Skype anfing und mit Fliegen enden wird!

Wir lernte uns in sehr lockerer Atmosphäre bei Skype kennen und ich war happy, denn die beiden waren mir vom ersten Moment an sehr sympatisch.

Nachdem einige Monate vergangen waren und die Hochzeit fast vor der Tür stand, trafen wir uns in Bad Orb in einem Café um uns nochmal persönlich kennen zu lernen.

Mit am Start war ihr kleiner Fratz Linus, der mich mit seiner ausgeglichenen Art direkt faszinierte.

So saßen wir gute 2 Stunden beieinander und redeten über Kindererziehung, Jobs und die Pläne für den Hochzeitstag.


Es sollten Bilder im Schnee sein . . .

Ich bin ein totaler Fan von Winterhochzeiten!

Nicht nur weil es eine Art Challenge für mich ist, denn es gibt unzählige Dinge zu beachten die anders als im Sommer sind, sondern auch wegen des Charmes. 

Dabei geht es gar nicht primär um Bilder im Schnee, sondern ich mag die Stimmung, die Intimität, die Wärme zwischen dem Paar welche vermittelt wird.

Je nach Wetter ergeben sich unglaublich schöne Farben und ich mag das tiefstehende Licht.


Durch die Nebelwand Richtung Hotel

Der tiefstehende Nebel am Morgen des Hochzeitstages ließ darauf schließen, dass die Chance auf Sonne ganz gut stehen würde.

So ging es ab Fulda fast im Schritttempo in die Röhn, während die Straßen immer schmaler und meine Sicht immer geringer wurde.

Ziel meiner Reise war das Rhön Residencen Hotel, indem ich das Getting-Ready der beiden festhalten durfte.

Nachdem mich im Brautzimmer eine Truppe Mädels in Empfang nahm, konnte ich dort vorerst nicht lange verweilen, denn zwei Zimmer weiter wartete bereits Conrad auf mich, der sich mit einer Ruhe und Gelassenheit in Schale warf, dass selbst ich mir von dieser entspannten Art noch eine Scheibe abschneiden konnte.

Im Anschluss ging es zurück ins Zimmer der Damen, wo die Energie und Lautstärke schon eine andere war 😉

Als dann auch Bianca in ihr wunderschönes Kleid geschlüpft und die letzten Details zurecht gerückt waren brachen wir auf zum First-Look der beiden.


Das erste Mal auf der Wasserkuppe . . .

Da die Hochzeit in der Nähe der Wasserkuppe stattfand, war es klar das wir zum Shooten der Portraits dorthin fahren würden.

Eine Idee, mit der ich mich direkt anfreundete, denn wann kann man schon mal Hochzeitsbilder in solch einer Umgebung machen.

Die Auffahrt zum Gipfel werde ich wohl in diesem Tempo nicht mehr bestreiten 😉 .

Jan, der Schwager der Braut ließ seinen 6-Zylinder Diesel den Allrad befeuern und so entstanden Kurvengeschwindigkeiten, 

welche ich alleine und in Anbetracht der Witterung wohl nicht erreicht hätte.

Da Conrad Fluglehrer fürs Gleitschirmfliegen ist, genossen wir einige Sonderprivilegien und so kamen immer wieder Verkehrszeichen, welchen wir scheinbar keinerlei Aufmerksamkeiten schenkten.

Nachdem sich die beiden dann endlich das erste Mal sehen durften gab es auch das erste Mal für mich sichtbare Tränen.

Ein Moment der auch mich immer wieder sehr berührt, aber dazu später mehr ❤️

Im Anschluss hielten wir an unterschiedlichen Spots wunderbare Momente der beiden fest.

Ich war so happy mit den Ergebnissen, dass ich selbst die Tatsache vergaß, 

das in meinem Auto Winterstiefel lagen während ich mit meinen Sneakers stellenweise bis zu den Unterschenkeln im Schnee stand!


Kirche mal anders . . . 

Ich hab nun mittlerweile sooo viele Hochzeiten begleiten dürfen und dabei an unzähligen kirchlichen Trauungen teilgenommen.

Dabei kam es immer wieder einmal vor, dass mich einzelne Pfarrer mit ihrer Art und Weise einen Gottesdienst zu halten fasziniert haben.

Scheinbar gibt es immer mal wieder Vertreter der Kirche, die endlich frischen Wind möchten und die Nachrichten Gottes in 21. Jahrhundert transportieren.

Was ich allerdings bei der Trauung von Bianca und Conrad erleben durfte sollte für mich neue Maßstäbe setzen!

So komme ich wieder an den Punkt, dass ich unendlich glücklich darüber bin, wo mich die Fotografie schon überall hingeführt hat und was ich bereits durch sie erleben durfte.


Ich und meine Empathie . . .  

Im letzten Jahr schlossen sich für mich einige Kreise und ich habe mich in vielen Bereichen besser kennengelernt.

So war es lange so, dass ich mich immer wieder gefragt habe, warum ich auf so vielen Hochzeiten mit dem Paar gemeinsam Tränen vergoss.

EMPATHIE!

Ein Wort das ich kannte, welches aber in meinem Sprachgebrauch wenig Verwendung fand und ich noch weniger meiner Person zugeschrieben hätte.

WAS ICH FESTGESTELLT HABE?

Ich bin scheinbar empathisch!

Einer der Gründe warum ich regelmäßig mit Tränen in den Augen durch den Sucher schaue und die Gefühle meiner Paare verinnerliche.

Vielleicht letztendlich auch der Grund warum ich den Weg in die Hochzeitsbranche gefunden habe.

Vielleicht der Grund, warum ich mich alleine bei dem Wort ''Hochzeitsbranche'' schon unwohl fühle.

Genauso wie das Wort '' Dienstleister''!

Klar, in beiden Fällen sind die Definitionen zutreffend, aber in meiner Welt und für das was ich tue und fühle viel zu kalt!

Was ich eigentlich sagen wollte . . . .?

Es gibt Männer und es gibt Frauen. 

Jeder für sich ist anders und wenn jeder in seinem Element ist, dann funktioniert eine Beziehung, kann Liebe wachsen.

Conrad ist ein Mann! Ein Mann der gelassen vor dem Essen mit seiner Rede begann. 

Eine Rede in der er seinen Emotionen freien Lauf ließ, eine Rede in der er immer wieder seine Dankbarkeit vermittelte, 

eine Rede in der sein Mittelpunkt Bianca war, die Frau mit der er sein Leben teilen möchte.

Mann sein bedeutet nicht ''hart'' sein, sondern da zu sein, präsent zu sein, ein Anker zu sein und in den richtigen Momenten Gefühle zu zeigen!

Also Jungs, tut nicht so hart, denn keine Frau möchte einen Proll, sondern einen Menschen mit Herz!


Liebe Bianca, lieber Conrad, vielen Dank für Euer Vertrauen ❤️


Mehr von den Beiden gibt es HIER





#couplelove #storytelling #lovestory #manuelkunkehochzeitsfotograf #realwedding #weddingphotographer #loveauthentic #hochzeitsreportage #hochzeitsfotograf #gettingready #firstlook #hochzeitsfeier #hochzeitsportraits

FOLGT MIR AUCH AUF INSTAGRAM!

 ALL RIGHTS RESERVED ©2020